Mittwoch, 8. August 2012

Oral-B Trizone

Mit Oral-B habe ich irgendwie besonderes Glück.
Ich hatte bereits vor einigen Monat auf der Facebookseite von dm die Gelegenheit ergriffen und war unter den Produkttestern für die Oral-B Test Edition.
Diese habe ich auch gerne genutzt.

Vor ein paar Tagen kam dann überraschend ein buntes Paket von dm.
Ich habe bei einem Gewinnspiel eine von 500 Oral-B Trizone 500 gewonnen.
Yay! Und zum Glück habe ich auch recht schnell eine Abnehmerin für meine alte Oral-B gehabt.

So sieht das gute Stück aus.


- Erreicht die Backenzähne
- Reinigt die Zahnoberfläche
- Gelangt tief in die Zahnzwischenräume
- 20.000 Pulsationen/Min.
- Professional Timer (4 x 30 Sek.) 




Inhalt:
- Handstück
- Aufsteckbürste
- Ladeteil


Ich muss sagen, dass mich die Farbe von meiner vorherigen Oral-B mehr angesprochen hat.
Dieses helle Türkis erinnert mich zu stark an Krankenhaus.
Wer weiß warum


Der Bürstenkopf ist sehr interessant aufgebaut.
Der obere Teil (hier grau) ist vom unteren Teil abgegrenzt,beweglich und führt eine synchrone Bewegung mit den weißen Borsten aus. Die blauen Borsten bleiben an ihrem Platz.

Bei der Putztechnik könnt ihr bei euren Gewohnheiten bleiben und die Bürste wie eine Handzahnbürste benutzen.
Ich mache es so, dass ich die Bürste immer ein paar Sekunden an jeden Zahn halte. 
Die 20.000 Pulsationen pro Minute machen dann den Rest.
Und ich bin echt begeistert. Ich merke und kann auch sehen, wie die Borsten in die Zwischenräume gelangen und den Dreck da raus holen. Ich bin auch davon überzeugt das dieses Model ein besseres Ergebnis bringt als meine vorherige Bürste.

Dieses Model hat, wie viele vor ihr auch, einen "Professional Timer".
Alle 30 Sekunden tritt ein kurzes "Stottern" auf. Das bedeutet das der nächste Kieferquadrant dran ist.
Wenn dieses "Stottern" länger auftritt, wisst ihr das die Putzzeit rum ist.
PRAKTISCH!

Eine weitere tolle Eigenschaft ist, dass die Zahnbürste euch kontrolliert. (muahaha kniet nieder *hust)
Und zwar gibt es eine Andruckkontrolle.
Sollte man beim Putzen zuviel Druck ausüben, merkt die Bürste das und schaltet die pulsierenden Vor- und Rückwärtsbewegungen aus. Dies merkt man auch am geänderten Laufgeräusch.

Was ich ganz toll finde, man kann alle Aufsteckbürsten von Oral-B auf das Handstück setzen. Sollte also mal ein anderer Bürstenkopf im Angebot sein, kann ich beherzt zugreifen und mein Geld sparen.

Wirklich teuer ist die Oral-B Trizone 500 auch nicht. Und für das Ergebnis wirklich erschwinglich.
Ich werde auf jeden Fall dabei bleiben.  

Vielen Dank für diesen tollen Gewinn.

Alles Liebe
Astaroth








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen