Montag, 4. Mai 2015

Garnier Miracle Sleeping Cream



Ich bin so ein Mensch, wenn ich ins Bett möchte dann möchte ich dies ohne Umwege. Ich weiß, dass es aber auch ganz anders geht und dann stehe ich vor dem Spiegel und sage mir: So, heute tust du mal etwas für deine Haut. Ich schminke mich sowieso immer ab aber dann noch eincremen, das ist eher selten.

Das hat sich die letzten Wochen geändert da ich ein neues Produkt zum testen bekam.
Die neue Miracle Sleeping Cream von Garnier.



Ich bin zwar erst 24 aber warum nicht jetzt schon etwas gegen die aufkommenden Fältchen unternehmen. Und zusätzlich noch die Müdigkeit verschwinden lassen? Damit wirbt die Aufschrift "Anti-Müde Haut" und "Anti-Age Schlafcreme". Angeblich soll man schon nach einer Nacht eine sichtbar glattere, erholtere und strahlendere Haut haben.


"Unsere Haut nutzt die Nacht dazu, sich zu regenerieren und die Belastungen des Tages hinter sich zu lassen. Und da wir unsere Haut lieben, möchten wir sie bei diesem Kampf natürlich tatgräftig unterstützen, oder?"


Bevor ich euch hier alles doppelt niederschreibe, lasse ich einfach die Bilder bzw. die Verpackung für sich sprechen.





Viele Wirkstoffe und viele Versprechen.



Genau wie die Umverpackung ist auch der Tiegel in einem wunderschönen schimmerndem blau bis lila gehalten. Insgesamt beinhaltet dieser 50ml.


Die Creme hat eine etwas festere gelartige und trotzdem gut verteilbare Konsistenz. Sie ist leicht wie eine Creme und hat die regenerierenden Eigenschaften einer Maske. Der Duft leicht und riecht angenehm nach Aprikose. 
Nach dem Auftragen bleibt ein leichter Film auf der Haut, was ich normalerweise überhaupt nicht mag.


Wenn ich neue Cremes ausprobiere, habe ich oft die Befürchtung, dass meine Mischhaut davon leichte Pickel bekommt. Leider war dies hier nach den ersten Anwendungen auch der Fall, was mit der Zeit aber nachließ. 
So war die Haut am nächsten Tag frisch und erholt. Die leichten Fältchen unter den Augen und auf der Stirn hat sie natürlich nicht weggezaubert. Das erwarte ich aber auch nicht. Dafür schien ich wirklich weniger zerknittert, wie frisch eingecremt. Hier überzeugt die "Wundercreme" wirklich und das über mehrere Wochen.


Fazit

Das Produkt verspricht viel und kommt zusätzlich mit vielen guten Wirkstoffen daher welche einen perfekten Schönheitsschlaf garantieren sollen. Doch ist das auch so?
Wer seiner Gesichtshaut über Nacht etwas Gutes tun möchte, kann hier wirklich zugreifen. 
Ich kann jedoch nur von meiner 24-jährigen Haut sprechen, die mehr auf die "Anti-Müdigkeit" als auf die "Anti-Fältchen" angewiesen ist. Ich habe auch schon Berichte gelesen in denen keinerlei Unterschied festgestellt wurde. Bei mir hat es jedoch ganz gut geklappt und ich werde sie weiterhin benutzen... wenn das Bett nicht wieder zu laut ruft.





Wäre diese Creme etwas für euch? Habt ihr sie schon ausprobiert und was haltet ihr von dieser Neuheit?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen