Mittwoch, 3. August 2016

Garnier SkinActive: Hydra Bomb Tuchmaske - Eine Erfrischung für Zwischendurch


Ich nutze in letzter Zeit sehr gerne Gesichtsmasken. Größtenteils werden diese einfach auf das Gesicht geschmiert und nach ein paar Minuten wieder abgewaschen. Neben diesen Masken gibt es aber auch noch Tuchmasken. Wie der Name schon sagt, gleicht sie einem Tuch und wird auf das Gesicht gelegt. Ich selbst habe noch keinerlei Erfahrungen damit, habe aber gleich aufgehorcht als Garnier die neue Hydra Bomb Maske auf den Markt gebracht hat.
Glücklicherweise hatte ich diese Neuheit überraschend im Briefkasten und konnte sie so gleich testen. Vielen Dank dafür.




 Das verspricht Garnier:

Entdecken Sie unsere neueste Generation der Tuchmasken, inspiriert aus Asien. Das Baumwollgewebe ist getränkt in ein intensiv feuchtigkeitsspendendes Serum, das angereichert ist mit Granatapfel und Hyaluronsäure. Die Tuchmaske wirkt wie eine Kompresse, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgt, so intensiv wie 1 Woche Pflege. Der Wasserspeicher der Haut ist wieder aufgefüllt: sie ist danach glatter, erfrischt, beruhigt und gesund strahlend. Erleben Sie einen Moment puren Wohlbefindens für Sie und ihre Haut. Geeignet für alle Hauttypen - auch für sensible Haut.

Meine Haut ist recht gut mit Feuchtigkeit versorgt aber sie kann ruhig etwas mehr strahlen und die feinen Linien dürfen auch gerne geglättet werden. Da ich sehr sensible Haut habe, bin ich hier sehr gespannt.

Preislich liegt die Maske bei 1,95€.




Im Test

Die Maske kommt mit einer blauen Schutzfolie aus der Verpackung. Diese muss entfernt werden nachdem die Seite mit dem weißen Tuch auf dem gereinigten Gesicht aufliegt. Ich habe diese bereits vorher entfernt, geht genauso. Danach muss die Maske den Konturen des Gesichts angepasst werden. Das ist teilweise etwas kniffelig und bei mir scheint nicht genug Gesicht vorhanden zu sein, wodurch sie Falten schlägt. Es sind nur ganz kleine Stellen (an der Nase, dem Mund und um die Augen herum) die unbedeckt geblieben.
Die Maske ist sehr "schleimig", für mich etwas unangenehm aber noch ok. Auf der Haut fühlt sie sich dann sehr angenehm an und kühlt sofort wunderbar. 
Die Einwirkzeit beträgt 15 Minuten. Während dieser Zeit bleibt sie fest auf dem Gesicht, es ist nichts verrutscht.
Nach der Abnahme können die Rückstände einmassiert oder mit einem Wattepad entfernt werden. Das geht auch sehr schnell und einfach und ist nicht so umständlich wie bei normalen Masken, die erst abgewaschen werden müssen.



(Katzenhaare sind ein Muss!)


Die Gesichtshaut ist nach der Anwendung prall und sehr gut durchfeuchtet.
Während und nach der Anwendung hat meine sensible Haut keine Probleme gehabt. Sie war direkt weich und erfrischt. Wirklich lange hat das aber nicht angehalten. So habe ich nach ca. 1 1/2 Stunden trotzdem noch zusätzlich eine Feuchtigkeitscreme aufgetragen. Laut Garnier soll die Maske 1 Woche vorwirken, das kann ich leider nicht bestätigen und das würde ich von einer Maske auch nicht erwarten.

Fazit

Für die heißen Sommertage ist diese Maske wirklich perfekt. Besonders wenn die Haut durch die Sonne strapaziert ist oder man eine Abkühlung benötigt. Hier hat es wirklich geholfen. Es ist auch hervorragend, dass sie so viel Feuchtigkeit abgibt und die Haut für eine kurze Zeit etwas entknittert. Das ist aber alles nur für eine geringe Zeit gegeben. Das kann ich alles natürlich nur nach einer Anwendung sagen. Die Wirksamkeit wurde an Frauen getestet, die 3 Masken in einer Woche angewendet haben (was irgendwie merkwürdig ist wenn doch eine Anwendung für eine Woche reichen soll). 
Insgesamt bin ich also nicht wirklich begeistert, finde die Eigenschaften der Maske aber echt angenehm und würde sie auch öfter mal auflegen. Bei einem Preis von 1,95€ pro Maske überlege ich mir das aber noch mal.


Nutzt ihr Tuchmasken? Kennt ihr diese hier und was sagt ihr dazu?








Kommentare:

  1. Von dieser Maske war ich auch nicht wirklich begeistert...war eher durchschnittlich...
    Am besten finde ich koreanische Sheet Masks!

    Liebe Grüße
    Elina

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte diese ganz gerne einmal testen :) Mag die von Balea sonst ganz gerne, gerade als Feuchtigkeitsspender nach dem Sonnen, Schwimmen oder im Winter bei Heizungsluft :)

    LG von http://schneegloeckchen21.blogspot.de/

    AntwortenLöschen