Dienstag, 19. September 2017

Dermalogica PreCleanse Balm: Schritt Null


Ich habe bisher nicht viele Erfahrungen mit Dermalogica machen können, aber die Produkte, die ich bereits in Anwendung hatte, haben meine Meinung zu der Marke positiv beeinflusst. Aus diesem Grund war ich auch sehr erfreut, als ich die Nachricht bekam, dass ich im neuen Projektteam von Freundin TrendLounge bin und den neuen PreCleanse Balm von Dermalogica testen darf. Produkte zur Reinigung finde ich sowieso immer spannend.




Mein Testpaket war gut bestückt und enthielt neben der Freundin Zeitschrift, dem Anschreiben und drei Produktbroschüren:


  • 1x Dermalogica PreCleanse Balm (90ml)
  • 2 x Dermalogica PreCleanse Balm (21ml)
  • 3x Dermalogica SpecialCleansing Gel (30ml)
  • 3x Dermalogica UltraCalming Cleanser (30ml)


Was wird versprochen?

Laut Dermalogica ist unsere tägliche Gesichtsreinigung nicht ausreichend und es bleiben Unreinheiten zurück. Der PreCleanse Balm soll das verhindern und für eine porentiefe Reinheit sorgen. Er besitzt eine durch Wasser aktivierte Balsam-zu-Öl- Formel, die hartnäckige Ablagerungen auf der Hautoberfläche einfach wegwäscht.

"Verwenden Sie täglich PreCleanse Balm zur:

  • sanften Lösung und Entfernung von Schmutzpartikeln und Make-up.
  • Glättung, Nährstoffversorgung und Pflege Ihrer Haut ohne Verstopfung der Poren.
  • Steigerung der Wirksamkeit Ihres Cleansers und anderen Pflegeprodukten."
Der Balm soll auch Wimperntusche, Foundation, Lippenstift und Co. entfernen. Das interessiert mich hier am meisten. Ich bin gespannt.

Im Test

Der PreCleanse Balm hat einen sehr angenehmen Duft, ich glaube etwas Zitrone zu erschnuppern. Die Konsistenz ist eher ungewöhnlich. Sie ist sehr fest und leicht ölig. Man muss etwas stärker drücken, damit etwas aus der Tube kommt.




Der PreCleanse Balm wird als Schritt 0 bezeichnet und zunächst in die Haut einmassiert. Dadurch soll überschüssiges Sebum, Sonnenschutzmittel, wasserfestes Make-up, Schadstoffe und Produktrückstände sehr gründlich gelöst werden. Das funktioniert auch ohne Probleme. Trotz der festen Konsistenz, lässt er sich sehr gut auf der Haut verteilen. Durch die Verwendung des zweiseitigen Soft-Touch-Waschhandschuhs wird die Reinigungswirkung zusätzlich intensiviert und der Vorgang vereinfacht. 




Ich habe schnell gemerkt, dass meine Haut durch die Verwendung des Handschuhs reiner wirkt. Es macht sogar etwas Spaß, wodurch ich mir hier etwas mehr Zeit lasse. Danach wird das Ganze mit Wasser aufemulgiert und sorgfältig abgespült. 
Nach dieser Anwendung fühlt sich meine Haut wie gewachst an, was wohl daran liegt, dass ich den Balm nicht vollständig runterbekommen habe und noch eine dünne Schicht drauf liegt. Hier sollte man also wirklich gut mit Wasser nachlegen, falls man kein weiteres Produkt zur Reinigung benutzt.

Die Rückstände des PreCleanse Balm können aber auch mit einem Cleanser beseitigt werden, welcher zur Entfernung des Balms empfohlen wird und als Schritt 1 gilt.




Ich habe die mir zugeschickten Cleanser, das Special Cleansing Gel (normale bis ölige Haut) und den Ultracalming Cleanser (empfindliche bis trockene Haut), ausprobiert. Ersteres hat eine dickflüssige Konsistenz, der andere ist dagegen sehr cremig. Vom Ergebnis her, unterscheiden sie sich jedoch nicht. Sie sind beide angenehm aufzutragen und hinterlassen eine sehr weiche und frische Haut. In der Verbindung mit dem PreCleanse Balm kommt es mir fast so vor, als wäre mein Gesicht zum ersten mal richtig porentief gereinigt worden. Das Special Cleansing Gel hinterlässt eine leicht gespannte Haut, hier auf jeden Fall einmal eincremen. Der Ultracalming Cleanser kommt auch ohne aus. Müsste ich mich zwischen den beiden Cleansern entscheiden, würde ich wohl das Gel nehmen, was aber auch nur an der Konsistenz liegt.

Und wie sieht es nun mit der Beseitigung von Make-up und Co aus? Ich bin überrascht! Der Balm hat neben Lidschatten und Concealer, sogar meine Wimperntusche entfernt. Nicht schlecht. 


Fazit




Wieder einmal hat mich Dermalogica überzeugt. Die Anwendung des PreCleanse Balm ist einfach, die Verwendung des Handschuhs macht sogar Spaß und das Ergebnis spricht für sich. Einfach klasse. Die Cleanser sind für mich ersetzbar. Ich bin mir fast sicher, dass ich hier auch günstigere Marken verwenden kann. 43€ für 250ml und 56€ für 500ml sind mir etwas zu happig. Aber auch der Balm ist nicht ganz günstig. Hier liegt ihr bei 52€ für 90ml + Handschuh. Da muss ich mir noch einmal überlegen, ob er für mich ein Nachkaufprodukt wird.
Den Preis mal ausgeklammert, kann ich aber sagen, dass der PreCleanse Balm ein super Reinigungsprodukt ist, welches ich noch eine Weile mit Freude benutzen werde. Meine Haut wird es mir danken.


Welche Erfahrungen habt ihr mit Dermalogica gemacht? Kennt ihr den Balm bereits?




Kommentare:

  1. Schöner Post!
    Ich mag Dermalogica sehr gerne! Meine Haut verträgt die Produkte richtig gut! :)
    Liebe Grüße
    Cristina
    www.cristinasbeautyblog.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tolle Vorstellung. Ich habe schon so oft und so viel gutes über die Marke und dessen Produkte gehört. Irgendwann möchte ich sie uuunbedingt mal austesten.


    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    AntwortenLöschen