Dienstag, 27. Februar 2018

Helga Algen Erfrischungsgetränk: Meer in der Flasche


Wir haben uns schon vor langer Zeit gegen einen Fernsehempfang entschieden und so bekommen wir kaum noch etwas von trendigen Fernsehserien und TV-Shows mit. Bei der Höhle der Löwen ist das jedoch etwas anderes. Diese Show habe ich mir gerne nachträglich online angeschaut. Neue Produkte interessieren mich einfach und da passt das.
Ein Produkt der letzten Ausgabe war 'Helga', meine Oma lässt grüßen.
Helga ist ein Erfrischungsgetränk aus der Chlorella-Alge. Spannend oder? Algen gelten ja als Superfood und so musste man sie natürlich auch in ein Getränk packen. 

Peislich haut das grüne Wunder sehr rein. 2,90€ für eine Flasche mit 290ml. Daher habe ich es bisher stehen gelassen, nachdem ich es bei Kaufland entdeckt hatte.
Doch welch ein Glück, habe ich vor einiger Zeit ein 6er Pack gewonnen und konnte mich somit mal selbst von dem grünen Zeug überzeugen.






Viel verrät die Flasche nicht: 

Hast du gewusst? Algen sind das älteste Superfood der Welt. Die Chlorella-Alge in unserer HELGA hat einen extrem hohen Chlorophyll-Anteil. Das lieben deine Körperzellen.

Da war ich natürlich gespannt, ob sich auch meine Geschmackszellen freuen würden. Denn Algen stellte ich mir nicht besonders schmackhaft vor. Die grüne Flüssigkeit sprach mich auch nicht wirklich an.

Dafür ist positiv hervorzuheben, dass wir hier in der kleinen Flasche eine natürliche Quelle für Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente haben. Auch besitzt Helga einen hohen Proteingehalt.




Und wie schmeckt es nun? Überraschend gut.
Wie die Jury schon sagte: Gesund! Definieren kann ich es aber nicht. Vielleicht wie ein Salat in flüssiger Form. Etwas bitter aber trotzdem irgendwie frisch. Zum Glück kein bisschen fischig, was sicher einige vermuten würden.
Es enthält recht viel Kohlensäure, was aber auch passt. Viel kann ich mir davon aber nicht hinterkippen. Das ist mir geschmacklich einfach zu viel auf einmal.



Das Ganze ist übrigens gluten- und laktosefrei, kalorienarm und durch die gezüchteten Süßwasser-Algen sehr nachhaltig
Die Züchtung und Bedeutung von Algen ist ein, wie ich finde, sehr 
interessantes Thema, da könnt ihr euch gerne mal belesen. 


Mein Fazit

Kann man machen, muss man aber nicht. Schon gar nicht zu diesem Preis. Das ist mir einfach zu hart. Würde mich Helga geschmacklich 100% überzeugen, wäre das schon etwas anderes. Aber so habe ich leider kein Bedürfnis danach, auch wenn es gut für meinen Körper sein soll. Spannend war es trotzdem!


Was sagt ihr zu dem grünen Superfood? Habt ihr Helga bereits getestet? Was sagt ihr dazu?










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen